» 2018

04.03.2018

04.03.18 – Olaf Latzel

Predigttext



Stichpunkte

Lieder

25.02.2018

25.02.18 – Olaf Latzel

Predigttext



Stichpunkte

Lieder

Ein Lehrstück für das Christsein

18.02.18 – Olaf Latzel

Predigttext

1.Mo 32,23-32

 und stand auf in der Nacht und nahm seine zwei Weiber und die zwei Mägde und seine elf Kinder und zog an die Furt des Jabbok, nahm sie und führte sie über das Wasser, daß hinüberkam, was er hatte, und blieb allein. Da rang ein Mann mit ihm, bis die Morgenröte anbrach. Und da er sah, daß er ihn nicht übermochte, rührte er das Gelenk seiner Hüfte an; und das Gelenk der Hüfte Jakobs ward über dem Ringen mit ihm verrenkt. Und er sprach: Laß mich gehen, denn die Morgenröte bricht an. Aber er antwortete: Ich lasse dich nicht, du segnest mich denn. Er sprach: Wie heißt du? Er antwortete: Jakob. Er sprach: Du sollst nicht mehr Jakob heißen, sondern Israel; denn du hast mit Gott und mit Menschen gekämpft und bist obgelegen. Und Jakob fragte ihn und sprach: Sage doch, wie heißt du? Er aber sprach: Warum fragst du, wie ich heiße? Und er segnete ihn daselbst. Und Jakob hieß die Stätte Pniel; denn ich habe Gott von Angesicht gesehen, und meine Seele ist genesen. Und als er an Pniel vorüberkam, ging ihm die Sonne auf; und er hinkte an seiner Hüfte.

Stichpunkte

  1. Das Zerschlagen durch Jesus
  2. Das Anhängen an Jesus
  3. Das Nicht Loskommen von Jesus
  4. Die Veränderung durch Jesus

Lieder

Gemeindelied: 88,1-3 (Für mich gingst du nach Golgatha)

Gemeindelied: 95,1-4 (Nun gehören unsere Herzen)

Gemeindelied: 324,1-4 (Jesus nimmt die Sünder an)

Hausaufgaben

Montag: Ps 51,1-21

Dienstag: Lk 3,1-19

Mittwoch: 2.Chr 33,1-20

Donnerstag: Röm 7,1-25

Freitag: Jon 3,1-10

Samstag: Gal 5,16-25

Vorsicht – Nicht am Nichtigen orientieren

11.02.18 – Olaf Latzel

Predigttext

Ps 119,36-37

 Neige mein Herz zu deinen Zeugnissen, und nicht zum Geiz. Wende meine Augen ab, daß sie nicht sehen nach unnützer Lehre; sondern erquicke mich auf deinem Wege.

Stichpunkte

  1. Die nichtige Eitelkeit
  2. Die nichtige unnütze Lehre
  3. Das nichtige Geld

Lieder

Lied: 5,1-4 (Du bist der Weg, die Wahrheit)

Lied: 140,1-5 (O komm, du Geist der Wahrheit)

Lied: 172 (Herr, laß deine Wahrheit)

Hausaufgaben

Montag: Ps 143,1-12

Dienstag: Lk 16,1-31

Mittwoch: Pred 1,1-18

Donnerstag: Apg 8,1-25

Freitag: 2.Kö 5,1-27

Samstag: 1.Tim 6,1-21

Audio Download

Lydia: bekehrt – nicht christianisiert

04.02.18 – Bernd Bierbaum

Predigttext

Apg 16, 13-15

 Am Tage des Sabbats gingen wir hinaus vor die Stadt an das Wasser, da man pflegte zu beten, und setzten uns und redeten zu den Weibern, die da zusammenkamen. Und ein gottesfürchtiges Weib mit Namen Lydia, eine Purpurkrämerin aus der Stadt der Thyathirer, hörte zu; dieser tat der HERR das Herz auf, daß sie darauf achthatte, was von Paulus geredet ward. Als sie aber und ihr Haus getauft ward, ermahnte sie uns und sprach: So ihr mich achtet, daß ich gläubig bin an den HERRN, so kommt in mein Haus und bleibt allda. Und sie nötigte uns.

Stichpunkte

  1. Erfolg macht nicht zufrieden
  2. Das Geschäft des Lebens
  3. Bei Gott gibt es nichts Kleingedrucktes

Lieder

Lied: 145,1-4 (Gelobet sei der Herr, mein Gott, mein Licht, mein Leben)

Lied: 140,1-4 (O komm, du Geist der Wahrheit)

Lied: 587,1-3 (Frohe Botschaft wir künden den Völkern)

Lied: 221,1-3 (Danket dem Herrn! Wir danken dem Herrn)

Lied: 221,4-6 (Danket dem Herrn! Wir danken dem Herrn)

Audio Download

Vom Gewinnen neuer Kraft

28.01.18 – Olaf Latzel

Predigttext

Jes 40,28-31

 Weißt du nicht? hast du nicht gehört? Der HERR, der ewige Gott, der die Enden der Erde geschaffen hat, wird nicht müde noch matt; sein Verstand ist unausforschlich. Er gibt den Müden Kraft, und Stärke genug dem Unvermögenden. Die Knaben werden müde und matt, und die Jünglinge fallen; aber die auf den HERRN harren, kriegen neue Kraft, daß sie auffahren mit Flügeln wie Adler, daß sie laufen und nicht matt werden, daß sie wandeln und nicht müde werden.

Stichpunkte

  1. Von furchtbaren Kraftverlusten
    Männer werden müde und matt, und Jünglinge straucheln und fallen. (Jes 40,30)
  2. Von möglichen Kraftzulagen
    Aber die auf den Herrn harren, kriegen neue Kraft. (Jes 40,31)
  3. Von herrlichen Kraftfreuden
    Dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden.    (Jes 40,31)

Lieder

Lied: 570,1-5 (Lob Gott getrost mit Singen)

Lied: 547,1-7 (Sonne der Gerechtigkeit)

Lied: 503,1-3 (Harre meine Seele)

Hausaufgaben

Montag: Ps 27,1-14

Dienstag: Mt 15,21-39

Mittwoch: Jos 10,1-43

Donnerstag: Apg 16,23-40

Freitag: Ri 16,1-31

Samstag: 2.Kor 5,1-21

Audio Download

Das Gebet im Kummer – Das Gebet des Jabez

21.01.18 – Olaf Latzel

Predigttext

1.Chr 4,9-10

 Jaebez aber war herrlicher denn seine Brüder; und seine Mutter hieß ihn Jaebez, denn sie sprach: Ich habe ihn mit Kummer geboren. Und Jaebez rief den Gott Israels an und sprach: Ach, daß du mich segnetest und meine Grenze mehrtest und deine Hand mit mir wäre und schafftest mit dem Übel, daß mich's nicht bekümmere! Und Gott ließ kommen, was er bat.

Stichpunkte

  1. Die Bitte um Segen
  2. Die Bitte um Grenzerweiterung
  3. Die Bitte um die helfende Hand Gottes
  4. Die Bitte um Bewahrung vor Kummer

Lieder

Lied: 632,1-5 (Er weckt mich alle Morgen)

Lied: 452,1-4 (Wohl denen, die da wandeln)

Lied: 453,1-4 (Alles ist an Gottes Segen)

Hausaufgaben

Montag: Joh 17,1-26

Dienstag: 2.Mo 32,1-14

Mittwoch: Apg 4,5-31

Donnerstag: 1.Sam 2,1-11

Freitag: Kol 1,1-20

Samstag: Neh 9,1-37

Audio Download

Phantastische Verheißungen

14.01.18 – Olaf Latzel

Predigttext

Ps 91,14-16

 "Er begehrt mein, so will ich ihm aushelfen; er kennt meinen Namen, darum will ich ihn schützen. Er ruft mich an, so will ich ihn erhören; ich bin bei ihm in der Not; ich will ihn herausreißen und zu Ehren bringen. Ich will ihn sättigen mit langem Leben und will ihm zeigen mein Heil."

Stichpunkte

1. Die Voraussetzungen der Verheißungen
2. Der Inhalt der Verheißungen
3. Das Verstehen der Verheißungen

Lieder

Lied 311,1-3 (Noch dringt Jesu frohe Botschaft)
Lied: 304,1-4 (Heute will dich Jesus fragen)
Lied: 475,1-4 (Keiner wird zuschanden)

Hausaufgaben

Montag: Mo: Ps 31,1-25

Dienstag: Ps 34,1-23

Mittwoch: Ps 46,1-12

Donnerstag: Ps 65,1-14

Freitag: Ps 103,1-22

Samstag: Ps 145,1-21

Audio Download

Lass es zu!

07.01.18 – Bernd Bierbaum

Predigttext

Mt 3,13-17

 Zu der Zeit kam Jesus aus Galiläa an den Jordan zu Johannes, daß er sich von ihm taufen ließe. Aber Johannes wehrte ihm und sprach: Ich bedarf wohl, daß ich von dir getauft werde, und du kommst zu mir? Jesus aber antwortete und sprach zu ihm: Laß es jetzt also sein! also gebührt es uns, alle Gerechtigkeit zu erfüllen. Da ließ er's ihm zu. Und da Jesus getauft war, stieg er alsbald herauf aus dem Wasser; und siehe, da tat sich der Himmel auf Über ihm. Und er sah den Geist Gottes gleich als eine Taube herabfahren und über ihn kommen. Und siehe, eine Stimme vom Himmel herab sprach: Dies ist mein lieber Sohn, an welchem ich Wohlgefallen habe.

Stichpunkte

  1. Gott ruft uns zur Buße
  2. Jesus wird deine Sünde
  3. Im Feuer des Heiligen Geistes

Lieder

Lied: 83, 1+2+5+6 (O König aller Ehren)

Lied: 336, 1-4 (Ich blicke voll Beugung und Staunen)

Lied: 354, 1-4 (Ich will dich lieben, meine Stärke)

Lied: 354, 5-7 (Ich will dich lieben, meine Stärke)

Lied: 367, 1-3 (Stern, auf den ich schaue)

Audio Download