» Bremer Treff

Bremer Treff

Der Bremer Treff e.V. ist alkohol- und drogenfrei. Er ist ein wichtiger und beliebter Treffpunkt geworden, in dem viele einzelne Menschen ein Miteinander, ein Geben und Nehmen im christlichen Sinne praktizieren. Neben Zuwendung im Gespräch gibt es die Möglichkeit zum Fernsehen. Herr Dietmar Melcher als hauptamtlicher diakonischer Leiter betreut die Gäste in seelsorgerlicher und beratender Hinsicht. Die Gäste haben darüber hinaus die Gelegenheit zu duschen, ihre Wäsche zu waschen und zu trocknen: ein Angebot, das gerne und häufig angenommen wird.

Der Bremer Treff e.V. wurde im Jahr 1989 von Bremer Innenstadtgemeinden als christliche Begegnungsstätte für Menschen gegründet, die sich in schwierigen sozialen, finanziellen oder psychischen Situationen befinden oder als Alleinstehende, Vereinsamte oder Wohnungslose Kontakte und Hilfe suchen.

Im Bremer Treff finden die Gäste gemütliche Räume, in denen sie Gespräche führen können, Beratung erhalten oder seelsorgerlich betreut werden. Wesentlich ist das Angebot eines warmen, preisgünstigen Essens und von warmen oder kalten alkoholfreien Getränken. Wer den geringen Preis für ein Essen und ein Getränk nicht zahlen kann, wird unentgeltlich mit Schmalzbroten, Getränken oder einem Freiessen versorgt. Niemand muß den Bremer Treff hungrig oder durstig verlassen.

Zusätzlich zu den abendlichen Öffnungszeiten, dienstags bis samstags jeweils von 17 bis 21 Uhr, wird am Dienstag und Freitag vormittags von 9 bis 11 Uhr ein Frühstück angeboten.

Neben dem hauptamtlichen, diakonischen Leiter und den Teilzeit-Fachkräften in der Küche kann die umfangreiche Betreuung der Gäste nur durch großen Einsatz von ehrenamtlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen geleistet werden.

Zur Trägerschaft des Bremer Treffs e.V. gehören die Altstadt-Kirchengemeinden St. Ansgarii, St. Petri-Domgemeinde, St. Martini, St. Stephani und Unser Lieben Frauen, weiter die Friedensgemeinde, St. Pauli sowie die katholische Gemeinde St. Johann und als weiteres korporatives Mitglied die Innere Mission, zusätzlich bestehen Einzelmitgliedschaften. Die Bremische Evangelische Kirche trägt einen wesentlichen Teil der Personalkosten und stellt die Räume zur Verfügung.

Die St. Martini-Gemeinde ist durch ein Vorstandsmitglied von Anbeginn an im Bremer Treff vertreten. Der jeweilige St. Martini-Vertreter hat als Vorstandsmitglied des Bremer Treffs die Rechnungsführung übernommen. Der finanzielle Beitrag von St. Martini wird durch regelmäßige Kollekten und Spenden aufgebracht.

Wesentlichen Anteil an der Arbeit im Bremer Treff haben die ehrenamtlich tätigen und sich mit großem Einsatz einbringenden Mitglieder der St. Martini-Gemeinde. Weitere Mitarbeiter für diesen christlichen Dienst am Nächsten sind herzlich willkommen.

 
Bremer Treff

Kontakt zum Bremer Treff

Leiter: Dietmar Melcher, Altenwall 29, 28195 Bremen, Gäste-Telefon 0421/32 16 26
Büro 0421/89746175, Fax 0421/89746176, E-Mail bremer.treff@arcor.de
Öffnungszeiten:
Mittwoch und Freitag von 9 bis 11 Uhr,
Dienstag bis Freitag von 17 bis 21 Uhr,
Samstag von 15 bis 19 Uhr

Bankkonto

Konto-Nr. 1039270,
bei der Sparkasse in Bremen,
(BLZ 290 501 01)