» Das Paradigma für Gemeindeaufbau

Das Paradigma für Gemeindeaufbau

03.06.18 – Olaf Latzel

Predigttext

Apg 2,37-42

 Da sie aber das hörten, ging's ihnen durchs Herz, und fragten Petrus und die andern Apostel: Ihr Männer, was sollen wir tun? Petrus sprach zu ihnen: Tut Buße und lasse sich ein jeglicher taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung der Sünden, so werdet ihr empfangen die Gabe des Heiligen Geistes. Denn euer und eurer Kinder ist diese Verheißung und aller, die ferne sind, welche Gott, unser HERR, herzurufen wird. Auch mit vielen anderen Worten bezeugte und ermahnte er: Lasset euch erretten aus diesem verkehrten Geschlecht! Die nun sein Wort gern annahmen, ließen sich taufen; und wurden hinzugetan an dem Tage bei dreitausend Seelen. Sie blieben aber beständig in der Apostel Lehre und in der Gemeinschaft und im Brotbrechen und im Gebet.

Stichpunkte

  1. Die vollmächtige Verkündigung
  2. Die persönliche Buße
  3. Die klare biblische Lehre
  4. Die heiligen Sakramente
  5. Das gemeinsame Gebet

Lieder

Gemeindelied 685,1-3 (Stern auf den ich schaue)

Gemeindelied 367,1-3 u.11 (Großer Gott wir loben dich)

Gemeindelied  240,1-5 (Lobe den Herren)

Hausaufgaben

Montag: Ps 32,1-11

Dienstag: Mt 10,1-26

Mittwoch: 2.Mo 17,1-16

Donnerstag: Apg 11,19-30

Freitag: Neh 9,1-37

Samstag: 1.Petr 3,1-17

Audio Download


Zum Predigten-Archiv