Pastor Kurt Kirschnereit

4. Sonntag nach Epiphanias 2011

30.01.11 – Pastor Kurt Kirschnereit

Predigtvorbereitung für den 4. Sonntag nach Epiphanias / 30.01.2011
gehalten von: Pastor i. R. Kurt Kirschnereit / Ev. St. Martini-Gemeinde Bremen (Schlachte)
Wer nun mich bekennt vor den Menschen, den will ich auch bekennen vor meinem himmlischen Vater.
Predigttext: Matthäus 10,32

2. Korinther 3, 2 – 8

05.10.08 – Pastor Kurt Kirschnereit

Predigttext

2. Kor 3, 2 - 8

 Ihr seid unser Brief, in unser Herz geschrieben, der erkannt und gelesen wird von allen Menschen; die ihr offenbar geworden seid, daß ihr ein Brief Christi seid, durch unsern Dienst zubereitet, und geschrieben nicht mit Tinte, sondern mit dem Geist des lebendigen Gottes, nicht in steinerne Tafeln, sondern in fleischerne Tafeln des Herzens. Ein solch Vertrauen aber haben wir durch Christum zu Gott. Nicht, daß wir tüchtig sind von uns selber, etwas zu denken als von uns selber; sondern daß wir tüchtig sind, ist von Gott, welcher auch uns tüchtig gemacht hat, das Amt zu führen des Neuen Testaments, nicht des Buchstaben, sondern des Geistes. Denn der Buchstabe tötet, aber der Geist macht lebendig. So aber das Amt, das durch die Buchstaben tötet und in die Steine gebildet war, Klarheit hatte, also daß die Kinder Israel nicht konnten ansehen das Angesicht Mose's um der Klarheit willen seines Angesichtes, die doch aufhört, wie sollte nicht viel mehr das Amt, das den Geist gibt, Klarheit haben!

Stichpunkte