Rettung

Was haben die Hirten denn gesehen und gehört?

24.12.19 – Olaf Latzel

Predigttext

Lukas 2, 20

Und die Hirten kehrten wieder um, priesen und lobten Gott um alles, was sie gehört und gesehen hatten, wie denn zu ihnen gesagt war.

Stichpunkte

  1. Die Rettung Gottes!
  2. Die Freude Gottes!
  3. Die Furchtlosigkeit Gottes!
  4. Die Herrlichkeit Gottes!
  5. Die Liebe Gottes!

Lieder

Lied 65, 1-6 (Lobt Gott ihr Christen)
Lied 77, 1-8 (Vom Himmel hoch)
Lied 75, 1-3 (Stille Nacht)
Lied 68, 1-3 (Oh du fröhliche)

Audio Download

Was haben die Hirten denn gesehen und gehört?

24.12.19 – Olaf Latzel

Predigttext

Lukas 2, 20

Und die Hirten kehrten wieder um, priesen und lobten Gott um alles, was sie gehört und gesehen hatten, wie denn zu ihnen gesagt war.

Stichpunkte

  1. Die Rettung Gottes!
  2. Die Freude Gottes!
  3. Die Furchtlosigkeit Gottes!

Lieder

Lied 65, 1-6 (Lobt Gott ihr Christen)
Lied 77, 1-8 (Vom Himmel hoch)
Lied 75, 1-3 (Stille Nacht)
Lied 68, 1-3 (Oh du fröhliche)

Audio Download

Mit dem Herrn fröhlich dem Tod entgegen

24.11.19 – Olaf Latzel

Predigttext

Ps 16, 8-10

 Ich habe den HERRN allezeit vor Augen; denn er ist mir zur Rechten, so werde ich fest bleiben. Darum freut sich mein Herz, und meine Ehre ist fröhlich; auch mein Fleisch wird sicher liegen. Denn du wirst meine Seele nicht dem Tode lassen und nicht zugeben, daß dein Heiliger verwese.

Stichpunkte

  1. Die furchtbare Realität des Todes
  2. Die wunderbare Rettung vom Tod
  3. Die fröhliche Haltung angesichts des eigenen Todes

Lieder

Lied 528, 1-3 (Weiß ich den Weg auch nicht)
Lied 482, 1-3 (So nimm denn meine Hände)
Lied 367, 1-3 (Stern auf den ich schaue)

Hausaufgaben

Montag: Psalm 90, 1-12

Dienstag: Johannes 11, 17-45

Mittwoch: 2. Könige 2, 1-14

Donnerstag: Apostelgeschichte 13, 13-44

Freitag: Daniel 12, 1-13

Samstag: 1. Korinther 15, 35-47

Audio Download

Einmal getauft, immer selig?

28.07.19 – Bernd Bierbaum

Predigttext

Oder wisst ihr nicht, dass alle, die wir auf Christus Jesus getauft sind, die sind in seinen Tod getauft? So sind wir ja mit ihm begraben durch die Taufe in den Tod, damit, wie Christus auferweckt ist von den Toten durch die Herrlichkeit des Vaters, auch wir in einem neuen Leben wandeln. Denn wenn wir mit ihm verbunden sind und ihm gleich geworden sind in seinem Tod, so werden wir ihm auch in der Auferstehung gleich sein. Wir wissen ja, dass unser alter Mensch mit ihm gekreuzigt ist, damit der Leib der Sünde vernichtet werde, so dass wir hinfort der Sünde nicht dienen. (Römer 6, 3 – 6)



Stichpunkte

  1. Lieber über die Brücke gehen, als ertrinken
  2. Wir taufen, wo Jesus segnet
  3. Glauben wie Kinder
  4. Getaufter Sohn oder geretteter Sohn

Lieder

547, 1-7 ( Sonne der Gerechtigkeit)
183, 1-4 ( Ich bin getauft auf deinen Namen)
228, 1-4 (Du meine Seele, singe)
250, 1-3 (O lasst uns mit Jauchzen erheben)
250, 4-6 (O lasst uns mit Jauchzen erheben)

Audio Download

Ein gewaltiges Zeugnis über den Herrn

25.06.17 – Olaf Latzel

Predigttext

Ps 116,8

Denn du hast meine Seele aus dem Tode gerissen, meine Augen von den Tränen, meinen Fuß vom Gleiten.

Stichpunkte

1. Der Herr hält mich!
2. Der Herr tröstet mich!
3. Der Herr rettet mich!

Lieder

1. Nr.326 1-3 Kommt, atmet auf, ihr sollt leben
2. Nr.405 1-4 Wenn Friede mit Gott meine Seele durchdringt (Mir ist wohl in dem Herrn)
3. Nr.506 1-3 Harre, meine Seele, harre des Herrn

Hausaufgaben

Montag: Ps 116,1-17

Dienstag: Joh 10,1-30

Mittwoch: 1.Sam 19,1-24

Donnerstag: Apg 3,1-26

Freitag: Jes 38,1-22

Samstag: 2.Tim 2,1-19

Audio Download

17. Sonntag nach Trinitais 2016

18.09.16 – Herbert Katzner

17. Sonntag nach Trinitais 2016
gehalten von: Herbert Katzner M.A. / Ev. St. Martini-Gemeinde Bremen (Schlachte)
Predigttext:Römer 10,8c - 17
Dies ist das Wort vom Glauben, das wir predigen. Denn wenn du mit deinem Munde bekennst, dass Jesus der Herr ist, und in deinem Herzen glaubst, dass ihn Gott von den Toten auferweckt hat, so wirst du gerettet. Denn wenn man von Herzen glaubt, so wird man gerecht; und wenn man mit dem Munde bekennt, so wird man gerettet. Denn die Schrift spricht (Jesaja 28,16): »Wer an ihn glaubt, wird nicht zuschanden werden.« Es ist hier kein Unterschied zwischen Juden und Griechen; es ist über alle derselbe Herr, reich für alle, die ihn anrufen. Denn »wer den Namen des Herrn anrufen wird, soll gerettet werden« (Joel 3,5). Wie sollen sie aber den anrufen, an den sie nicht glauben? Wie sollen sie aber an den glauben, von dem sie nichts gehört haben? Wie sollen sie aber hören ohne Prediger? Wie sollen sie aber predigen, wenn sie nicht gesandt werden? Wie denn geschrieben steht (Jesaja 52,7): »Wie lieblich sind die Füße der Freudenboten, die das Gute verkündigen!« Aber nicht alle sind dem Evangelium gehorsam. Denn Jesaja spricht (Jesaja 53,1): »Herr, wer glaubt unserm Predigen?« So kommt der Glaube aus der Predigt, das Predigen aber durch das Wort Christi.
Unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat.
Der Glaube bewirkt ewige Rettung v. 9
Der Glaube wird mit dem Munde bezeugt v. 10
Der Glaube wird nicht durch Ethnie unterschieden v. 11 - 13
Der Glaube wird durch Nachlässigkeit gefährdet v. 14 - 16
Der Glaube wird durch die reine Verkündigung des Wortes Gottes vermittelt v. 17
Ich wünsche allen einen gesegneten Gottesdienst!
Lieder (aus: Jesus unsere Freude / Gemeinschaftsliederbuch)
1. Nr.532 1-4 Beleb dein Werk, o HErr
2. Nr.177 1-4 Treuer Heiland, wir sind hier
3. Nr.539 1-4 Geh, Abraham, geh, mach dich auf den Weg!
4. Nr.535 1-3 Die Sach ist dein, HErr Jesu Christ