Schwierigkeiten

Vom persönlichen Umgang mit Schwierigkeiten

16.08.20 – Eckhard Piegsa

Predigttext

Vergeltet niemand Böses mit Bösem! Seid auf das bedacht, was in den Augen aller Menschen gut ist. Ist es möglich, soviel an euch liegt, so haltet mit allen Menschen Frieden. Rächt euch nicht selbst, Geliebte, sondern gebt Raum dem Zorn [Gottes]; denn es steht geschrieben: „Mein ist die Rache; ich will vergelten, spricht der Herr.“ „Wenn nun dein Feind Hunger hat, so gib ihm zu essen; wenn er Durst hat, dann gib ihm zu trinken! Wenn du das tust, wirst du feurige Kohlen auf sein Haupt sammeln.“ Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse durch das Gute! (Römer 12.17-21)



Stichpunkte

1. Vom persönlichen Umgang mit dem Bösen
2. Vom persönlichen Umgang mit dem Zorn
3. Vom persönlichen Umgang mit den Feinden

Lieder

Lied: 574 (eg 377) „Zieh an die Macht, du Arm des Herrn“

Lied: 156, 1-3+6 (eg 251) „Herz und Herz vereint zusammen“

Lied: 172 „Herr, lass deine Wahrheit uns vor Augen stehn“

Lied: 147 (eg 347) „Ach bleib mit deiner Gnade“

Audio Download