Wesen Gottes

Eine Befragung des Wochenspruches

17.04.22 – Olaf Latzel

Predigttext

Fürchte dich nicht! Ich bin der Erste und der Letzte und der Lebendige. Ich war tot, und siehe, ich bin lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit. (Offb 1, 17-18)



Stichpunkte

  1. Wer spricht?
    – Der der Erste und der Letzte ist
    – Der tot war und lebendig ist
    – Der von Ewigkeit zu Ewigkeit ist
  2. Wer wird angesprochen?
    – Die vor Gott in Ehrfurcht erstarren
    – Die für Gott verfolgt werden
    – Die mit Gott schon lange aushalten
  3. Was wird gesagt?
    – Fürchte dich nicht
    – Ich bin für dich da
    – Der Tod ist vergangen

Lieder

121, 1-6 Oh herrlicher Tag, Oh fröhliche Zeit
110 (EG 116), 1-5 Er ist erstanden, Halleluja
117 (EG 115), 1-3 & 6 Jesus lebt, mit ihm auch ich

Hausaufgaben

Montag: Markus 16, 1-20

Dienstag: Psalm 118, 1-25

Mittwoch: Johannes 21, 1-14

Donnerstag: Jesaja 26, 1-21

Freitag: Lukas 24, 1-35

Samstag: Hesekiel 37, 1-14

Audio Download

Auf der Suche nach Identität

13.02.22 – Eckhard Piegsa

Predigttext

So spricht der HERR: Der Weise rühme sich nicht seiner Weisheit, und der Starke rühme sich nicht seiner Stärke, der Reiche rühme sich nicht seines Reichtums; sondern wer sich rühmt, rühme sich dessen: Einsicht zu haben und mich zu erkennen, dass ich der HERR bin, der Gnade, Recht und Gerechtigkeit übt auf der Erde; denn daran habe ich Gefallen, spricht der HERR. (Jeremia 9,22-23)



Stichpunkte

  1. Von den Möglichkeiten des Menschen
  2. Vom Wesen Gottes
  3. Von der Identität der Gläubigen

Lieder

632 (EG 452), 1, 4, 5 Er weckt mich alle Morgen
Meine Hoffnung und meine Freude (aus Taizé)
534 (EG 631), 1, 5, 6 Der Herr ist gut, in dessen Dienst wir stehn
14 Jesus, wir sehen auf dich

Audio Download

Predigt Matthäus 13, 24-30

31.12.21 – Eckhard Piegsa

Predigttext

Er legte ihnen ein anderes Gleichnis vor und sprach: Das Himmelreich gleicht einem Menschen, der guten Samen auf seinen Acker säte. Als aber die Leute schliefen, kam sein Feind und säte Unkraut zwischen den Weizen und ging davon. Als nun die Halme wuchsen und Frucht brachten, da fand sich auch das Unkraut. Da traten die Knechte des Hausherrn hinzu und sprachen zu ihm: Herr, hast du nicht guten Samen auf deinen Acker gesät? Woher hat er denn das Unkraut? Er sprach zu ihnen: Das hat ein Feind getan. Da sprachen die Knechte: Willst du also, dass wir hingehen und es ausjäten? Er sprach: Nein, auf dass ihr nicht zugleich den Weizen mit ausrauft, wenn ihr das Unkraut ausjätet. Lasst beides miteinander wachsen bis zur Ernte; und um die Erntezeit will ich zu den Schnittern sagen: Sammelt zuerst das Unkraut und bindet es in Bündel, damit man es verbrenne; aber den Weizen sammelt in meine Scheune. (Matthäus 13, 24-30)



Stichpunkte

  1. Von Gottes Welt
  2. Vom Wesen des Bösen
  3. Vom Wesen der Saat

Lieder

463 (EG 378), 1 – 2 & 4 – 5 Es mag sein, dass alles fällt
680 (EG 64), 1 – 3 & 6 Der du die Zeit in Händen hast – Melodie II
683 (EG 58), 1 – 5 & 7 Nun lasst uns gehn und treten
713 (EG 152), 1 & 4 Wir warten dein, o Gottes Sohn
515 Die Gott lieben werden sein wie die Sonne
717 Wir werden sein wie die Träumenden

Audio Download

Jachin und Boas – Was uns die Säulen des Tempels zu sagen haben

24.10.21 – Olaf Latzel

Predigttext

Hiram von Tyrus machte vor dem Hause zwei Säulen, fünfunddreißig Ellen hoch, und den Knauf oben darauf fünf Ellen und machte Ketten zum Gitterwerk und tat sie oben an die Säulen und machte hundert Granatäpfel und tat sie an die Ketten und richtete die Säulen auf vor dem Tempel, eine zur Rechten und die andere zur Linken, und nannte die zur Rechten Jachin und die zur Linken Boas. (2. Chr 3, 15-17)



Stichpunkte

  1. Die Bedeutung von Jachin und Boas
  2. Das Hineingehen durch Jachin und Boas
  3. Das Hinausgehen durch Jachin und Boas

Lieder

247 (EG 288), 1-7 Nun jauchzt dem Herren, alle Welt
257, 1-4 Unser Mund, der ist voll Jubel
272 (EG 331), 1-3 und 9 Großer Gott wir loben dich

Hausaufgaben

Montag: Psalm 19, 1-15

Dienstag: Johannes 1, 1-14

Mittwoch: 1. Mose 1, 1-19

Donnerstag: Kolosser 1, 15-29

Freitag: 1. Mose 1, 20 - 2, 4

Samstag: Hebräer 11, 1-10

Audio Download

Der unbedachte Wunsch Moses und die bedachten Antworten Jahwes

17.01.21 – Herbert Katzner, M.A.

Predigttext

Mose sprach: Lass mich deine Herrlichkeit sehen! Und er (Jahwe) sprach: Ich will vor deinem Angesicht all meine Güte vorübergehen lassen und will vor dir kundtun den Namen des HERRN: Wem ich gnädig bin, dem bin ich gnädig, und wessen ich mich erbarme, dessen erbarme ich mich. Und er sprach weiter: Mein Angesicht kannst du nicht sehen; denn kein Mensch wird leben, der mich sieht. Und der HERR sprach weiter: Siehe, es ist ein Raum bei mir, da sollst du auf dem Felsen stehen. Wenn dann meine Herrlichkeit vorübergeht, will ich dich in die Felskluft stellen und meine Hand über dir halten, bis ich vorübergegangen bin. Dann will ich meine Hand von dir tun und du darfst hinter mir hersehen; aber mein Angesicht kann man nicht sehen. (Exodus (2.Mose) 33, 18 – 23)



Stichpunkte

  1. Moses Bedürfnis
  2. Jahwes Einverständnis
  3. Jahwes Geheimnis
  4. Jahwes Kenntnis
  5. Jahwes Zugeständnis

Lieder

296, 1 – 3 (Jesus kam, uns zu erlösen)
270 (EG 165), 1 – 3 & 8 (Gott ist gegenwärtig)
386, 1 – 3 (Fürchte dich nicht länger)

Audio Download

Eine merkwürdige Trennung

06.09.20 – Olaf Latzel

Predigttext

Als sie aber aus dem Wasser heraufstiegen, entrückte der Geist des Herrn den Philippus und der Kämmerer sah ihn nicht mehr; er zog aber seine Straße fröhlich. Philippus aber fand sich in Aschdod wieder und zog umher und predigte in allen Städten das Evangelium, bis er nach Cäsarea kam. (Apostelgeschichte 8, 39-40)



Stichpunkte

1. Eine Trennung, die zeigt, wer der Herr ist
2. Eine Trennung, die zeigt, was der Herr schenkt
3. Eine Trennung, die zeigt, was der Herr für nötig erachtet
4. Eine Trennung, die zeigt, wie der Herr führt

Lieder

Lied 311, 1-3 (Noch dringt Jesu frohe Botschaft)
Lied 405, 1-4 (Wenn Friede mit Gott)
Lied 733, 1-4 (Komm, Herr, segne uns)

Hausaufgaben

Montag: 5. Mose 30, 1-20

Dienstag: Lukas 24, 13-35

Mittwoch: 2. Könige 2, 1-18

Donnerstag: Apostelgeschichte 16, 16-22

Freitag: Prediger 3, 1-15

Samstag: 2. Johannes 1, 1-13

Audio Download